Niedrigschwellige Frauenkurse

Veröffentlicht am von

Das Kursangebot besteht seit den 1990er Jahren und zeichnet sich durch die besondere Niedrigschwelligkeit aus. Zielgruppe sind Frauen ab 16 Jahren, die Migrations- oder Fluchtgeschichtegeschichte haben. Es handelt sich um ein klassisches Empowerment-Angebot, welches den Frauen eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen und ihre Kompetenzen erweitern soll. Die niedrigschwelligen Frauenkurse haben eine Brückenfunktion zur weiteren Integrationsförderung, wie z.B. den Migrationsberatungsstellen.

Themenschwerpunkte sind:

  • Sprachorientierung
  • Kenntnisse über die deutsche Gesellschaft
  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Bildungssysteme
  • Gesundheit, Gesundheitssystem und Schutz vor häuslicher Gewalt
  • Lebensplanung

Die Kurse werden durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Ein Kurs umfasst 34 Zeitstunden und jede Teilnehmerin kann maximal DREI Kurse besuchen . In einem geschützten Rahmen können Sie etwas Neues lernen, sich austauschen und neue Perspektiven in Hamburg erwerben. Außerdem haben Sie die Gelegenheit ihr Deutsch zu üben.
Nehmen Sie sich die Zeit für sich und melden Sie sich am Standort Eimsbüttel zu einem Kurs Ihrer Wahl an.